Früher diente ein Feldkreuz als Rastpunkt zum Beten für Gläubige auf Reisen und wird von den folgenden Generationen gepflegt und erhalten. Nachdem unser erstmalig 1989 aufgestelltes Feldkreuz schon sehr in die Jahre gekommen war, wurde dies in liebevoller Handarbeit erneuert und anlässlich unseres 100-jährigen Vereinsjubiläums auch gesegnet.

Zunächst fand ein Festgottesdienst in der Kirche Maria unter dem Kreuz statt, welcher von der Feichtecker Musi musikalisch umrahmt und von der Jugend durch Fürbitten gestaltet wurde. Im Anschluss machten sich die Trachtlerinnen und Trachtler mit den befreundeten Vereinen - wie der Trachtengruppe Ungstein, der freiwilligen Feuerwehr Königsbrunn und den Brunnenschützen- mit den Fahnenabordnungen auf dem Weg zum Feldkreuz. Begleitet wurde der Kirchenzug von dem Blasorchester Königsbrunn.

Am Ungsteiner Platz angekommen segnete Pfarrer Leumann das Kreuz und es wurde ein Kranz für diejenigen nieder gelegt die diesen schönen Tag nicht mehr mit uns feiern konnten.

Im Anschluss wurde noch gemütlich im Biergarten unseres Trachtenheims bei schönstem Wetter und Blasmusik bei einem Schweinsbraten zusammen gesessen, bis es hieß: Abschied nehmen, denn unsere Freunde aus Ungstein traten ihre weite Heimreise an.

Vorausgegangen war der Segnung ein geselliger Abend mit den Volksmusikgruppen des Vereins und Tänzen sowie Plattlern mit der Ungsteiner Trachtengruppe, die es sich anlässlich des Jubiläums nicht nehmen ließen, ihre Glückwünsche sowie etwas für das leibliche Wohl zu überreichen. So ging ein schönes und ereignisreiches Wochenende in unserem Jubeljahr zu Ende.

 

Zusätzliche Informationen